Ostsee-Leuchtturm.de


   
 
 
 Deutschland
 Ostsee 
 Nordsee
 Schleswig-Holstein
 Lübeck-Travemünde
 Klingberg
 Ratzeburg
 Rügen-Hiddensee
 Usedom-Vineta
 Meine Harzreisen
 Freiburg-Breisgau
 Berlin
 Europa 
 England
 Schottland
 Schweden
 Dänemark
 Georgien
 Schlesien-Silesia
 Aussichten
 Leuchttürme
 Insel-Urlaub
 Ferienreisen
 Burgen-Berge
 Meerwasser
 Tiere-Pflanzen 
 Service
 Internet-Marktplatz
 Internetseiten
 Lübeck-Links
 Impressum


Schleswig-Holstein

 


 
Karin Rohner - Ostsee-Leuchtturm 
 
Angel-Sächsisches Haus 
 


 
Schleswig-Holstein...

"meerumschlungen",  zwischen Ost- und Nordsee, von der Elbe über die
Eider und den Eiderkanal bis zur Königsau. Der Boden ist eine Fortsetzung
des östlichen Teiles des norddeutschen Tieflandes, und zwar hat die
Ostseeküste viele tiefeinschneidende, gekrümmte Buchten, hier meist Förden
(Fjorde) genannt, kleine Halbinseln, hohe Ufer, zahlreiche Hügel und
Hügelgruppen, anmutig gelegene Seen, einzelne schöne Buchenwälder und
große Fruchtbarkeit.
Der mittlere Landstrich, die Hohe Geest, ist ein hochgelegener, oft völlig
flacher Landrücken, nur in den östlichen Hügelgürteln eingermaßen fruchtbar.
Sonst im großen und ganzen unfruchtbares Heide- und Moorland von oft
abschreckendem Gepräge, ganz im Gegensatz zu dem der Geest im
Westen vorliegenden dritten Landstreifen, einem außerordentlich ergiebigen,
von Feldfrüchten aller Art prangenden oder von zahlreichen Viehherden
belebten, häufig baumlosen Flachland. Dies sind die wegen ihrer tiefen Lage
eingedeichten Marschen, die jüngste der drei Oberflächenformen...

Der Natur der ihnen benachbarten Festlandsgebiete entsprechend, sind die
wenigen, aber größeren, der Ostküste naheliegenden Inseln (Alsen und
Fehmarn), hügelig und baumreich, sowie mit guten Häfen ausgestattet,
dagegen die zahlreichen kleinen Inseln der Westküste  (Sylt, Föhr,
Amrum), flach oder von Dünen bedeckt, aber stets baumarm. Vom
Festlande werden letztere durch das Wattenmeer getrennt, welches die
ganze deutsche Nordseeküste umsäumt.
 
Ganz im Verhältnis zu der Lage der beiden Herzogtümer ( Schleswig und
Holstein) stehen die Hauptnahrungsquellen und die Beschäftigungsweise
der Bevölkerung, die in der Hauptsache aus Friesen (Nordfriesen an der
Westküste) und Niedersachsen (Angeln, Holsten) besteht; germanisierte
Slawen auf der Halbinsel Wagrien, Dänen im nördlichsten Teil von
Schleswig. Ackerbau und Viehzucht sind die Hauptertragsquellen,
außerdem Schiffahrt, Fischerei und Seehandel.

(aus einem Geographiebuch von 1892)

Neu! Der Nord-Ostsee-Kanal

Bad Schwartau - Kiel - Hase und Igel
Vicelinkirche in Ratekau










Textbereich:
Ostsee-Leuchtturm, Nordsee-Inseln
Schleswig-Holstein
Copyright © 2006 by
Karin Rohner

Partnerseite:
Liebe-Lose-Gedichte

Reisebericht Top1000